Nutrition

Das Irrtum von der wichtigsten Mahlzeit des Tages

Philipp Wolf
|
31/1/2024

Tagsüber wird gegessen, nachts gefastet – zumindest in den meisten Fällen. Deshalb bezeichnet man das Frühstück im Englischen als BREAK-FAST, denn man bricht das Fasten.

Das macht das Frühstück zu einer wichtigen Mahlzeit, nimmt man immerhin die erste Energie des Tages auf. In Europa besteht es meist aus Cerealien, Gebäck und Tee oder Kaffee. Ein gutes Frühstück stärkt den Körper und bildet die Schutzplanke für unseren Stoffwechsel. Diese Eigenschaften gaben dem Frühstück mit der Zeit ein allseits bekanntes Image: Es ist “die wichtigste Mahlzeit des Tages”.

Doch das Image bröckelt, unteranderem aufgrund relativ neuer Erkenntnisse. Während ältere, meist von der Lebensmittelindustrie in Auftrag gegebene Studien, in der Regel die Wichtigkeit des Frühstücks unterstreichen, zeigen neuere Ergebnisse, dass das Einnehmen oder Verzicht, im Gegensatz zu der allgemein geteilten Meinung, keinen erkennbaren Einfluss auf die Gewichtsabnahme haben.

Der Glaube an die Relevanz der ersten Mahlzeit des Tages ist also stärker als das Maß an wissenschaftlichen Belegen. Doch dieser Glaube lässt längst nach. So neigen immer mehr Menschen dazu, das Frühstück ausfallen zu lassen. Nicht selten wird es durch eine kleine Mahlzeit am Vormittag ersetzt, oder häufig auch gänzlich weggelassen.

Passend dazu betonen Sozialwissenschaftler*innen die Bedeutung des Mittagessens, das für unsere Leistungsfähigkeit weitaus wichtiger ist, als die meisten annehmen. Doch Vorsicht, wer jetzt glaubt, alles richtig zu machen. Auch das Mittagessen wird vielerorts stiefmütterlich behandelt. Ein labbriges Sandwich, die Fertigsuppe oder die Pizza, viel zu häufig eingenommen am Schreibtisch oder im Auto, sind nicht die vielversprechende Mahlzeit, von der Forschende sprechen.

Laut Wissenschaftler*innen bieten Mittagspausen eine wichtige erholsame Umgebung, um die Gesundheit am Arbeitsplatz und das Wohlbefinden zu fördern. Das gilt allerdings nicht, wenn man dabei auf den PC-Bildschirm oder das Smartphone starrt.

Wenn eine Mahlzeit also den Titel der “wichtigsten des Tages” zugeschrieben werden sollte, dann wohl dem Mittagessen.

Doch ausgerechnet das passt zeitlich gar nicht gut in den Alltag vieler. Drum braucht es mehr und bessere Produkte, die es uns leichter ermöglichen, eine gesunde, ausgewogene, leckere und nahrhafte Mahlzeit zur Mittagspause einzunehmen.

Du möchtest keinen Beitrag mehr verpassen?

Dann registriere dich für unseren Newsletter und erhalte wöchentlich die wichtigsten News, die spannendsten Insights und Storys, rund um die Food Economy.

neuste Beiträge