Food Trend Ticker

Unser Food Trend Ticker bietet dir kurz und kompakt aktuelle Trends und Hypes, rund um Lebensmittel. Egal, ob Social Media PhÀnomen, Suchtrends oder Gastro-Beobachtung, hier verpasst du nichts.

+  +  +
Designtrend

Wachs als QualitĂ€tssiegel und “Iconic Icon”

Die Premium-Kategorie hat es heute nicht leicht. Tolle Designs, neuartige Verpackungen und hochwertig wirkende Materialien bieten lĂ€ngst kein Alleinstellungsmerkmal mehr. Dabei muss es nicht immer eine neue Idee sein. Die Bourbon-Marke Maker's Mark erkannte schon frĂŒh die Wertigkeit eines Wachssiegels und etablierte es seit seiner EinfĂŒhrung im Jahr 1958 als Symbol fĂŒr Handwerkskunst und Liebe zum Detail. Etwa 60 Jahre spĂ€ter entdecken auch immer mehr jĂŒngere Marken dieses Designelement fĂŒr sich. Hot Drops, eine Premium-Marke, die sich auf laktofermentierte Hot Sauce spezialisiert hat, lies sich von Maker's Mark inspirieren und versiegelt seine Saucen mit Wachs in der Farbe des Flaschenetiketts. Einen Schritt weiter geht COOP'S MicroCreamery, die ihre vegane Hot-Fudge-Sauce, großflĂ€chig mit Wachs ĂŒbergießen und so den Eindruck vermitteln, die GlĂ€ser wĂ€ren mit frischer Schokolade ĂŒberzogen.

Mehr Erfahren >

+  +  +
Social Media Trend

Hausgemachte Schokolade trifft auf Pistazie.

Momentan gibt es kaum etwas schokoladigeres als die Social Media Feeds sÀmtlicher Portale: die Pistazien-Schokolade ist wortwörtlich in aller Munde. Diese himmlische Verbindung aus knackigen Pistazien und zarter Schokolade erobert derzeit die Herzen von Feinschmeckern und Foodies auf der ganzen Welt.

Die Herstellung dieser delikaten Köstlichkeit erfordert hochwertige Zutaten wie feine Kakaobutter- oder Kakaodrops sowie SĂŒĂŸungsmittel wie Zucker oder alternative Optionen. Der Clou liegt jedoch im Geschmack, der durch Zugabe von Aromen wie Vanille oder GewĂŒrzen wie Zimt oder Meersalz verfeinert wird. Das Geheimnis liegt in der Balance zwischen dem reichen Aroma der Schokolade und dem charakteristischen Geschmack der Pistazien.

Was die Pistazien-Schokolade so besonders macht, ist die kreative Kombination einer cremigen PistazienfĂŒllung zwischen zwei Schichten Schokolade. Dieses einzigartige Geschmackserlebnis hat die Food-Community im Sturm erobert. Social Media Plattformen werden mit Clips und Bildern von selbstgemachten Schokoladentafeln ĂŒberschwemmt, auf denen die Begeisterung der Genießer deutlich zu spĂŒren ist.

Ob als kleine Pralinen oder als verlockende Schokoladentafeln, die mit knusprigen Pistazien bestreut sind, diese Kreationen versprechen ein unvergessliches Geschmackserlebnis. Die Kombination aus der cremigen Textur der PistazienfĂŒllung und der samtigen Schokolade verleiht jedem Bissen einen Hauch von Luxus.

Mehr erfahren >

+  +  +
Rezepttrend

Das Flat Croissant erobert die Feeds.

Warum sollte man einen luftigen BlĂ€tterteig plattdrĂŒcken? Nicht hinterfragen
 machen! Das "Flat Croissant" geht seit wenigen Wochen auf Social Media viral. Anders als traditionelle Croissants, die fĂŒr ihre luftige, flockige Textur geliebt werden, sind Flat Croissants, wie der Name schon sagt, flach. Dieser Trend stammt ursprĂŒnglich aus SĂŒdkorea und hat sich mittlerweile auch in den USA, und von da aus ĂŒber den gesamten Planeten verbreitet. Die Herstellung ist einfach: FlachdrĂŒcken eines frischen Croissants mit einem Nudelholz oder einem schweren Gegenstand, gefolgt von einer Beschichtung mit Butter und Zucker oder Honig. Anschließend wird das zweidimensionale GebĂ€ck gebacken oder in der Pfanne gebraten. Das Endergebnis Ă€hnelt eher einem dĂŒnnen, buttrigen Keks und wird oft mit Glasur oder anderen BelĂ€gen serviert.

Jetzt entdecken >

+  +  +
Rezepttrend

Das »Chopped Sandwich« geht viral.

Mal wieder erobert ein neuer Food-Trend TikTok: das gehackte Sandwich, bzw. weil es im englischen einfach besser klingt: »Chopped Sandwich«. Statt der traditionell geschichteten BelĂ€ge, werden alle Zutaten fein gehackt, um eine intensivere Verschmelzung von Aromen und Texturen zu erreichen. Die Vielfalt der möglichen Zutaten reicht von Salat ĂŒber Schinken bis hin zu Lachs, wobei der KreativitĂ€t keine Grenzen gesetzt sind. Wichtig ist nur, dass jedes Element sorgfĂ€ltig gehackt und auf einem Brot oder Toast platziert wird, bevor es mit GewĂŒrzen und Saucen verfeinert wird.

Jetzt entdecken >

+  +  +
Designtrend

Food into Space: Wie Brands den Weltraum fĂŒr sich entdecken.

Wenn Millionen Menschen ihren Blick auf ein Szenario richten, dann sind dies hĂ€ufig Sportevents a la Superbowl oder das Finale der Fußballweltmeisterschaft. Diese Woche richteten allerdings Millionen Mittel- und Nordamerikaner*innen ihren Blick gen Himmel. Dort spielte sich ein PhĂ€nomen ab, dass es so nicht hĂ€ufig zu beobachten gibt: eine totale Sonnenfinsternis.

Dabei ist es lĂ€ngst nicht mehr nur dieses seltene Spektakel, dass die Menschen hĂ€ufiger zu den Sternen blicken lĂ€sst. Filme wie Interstellar, Unternehmen wie Space X und selbst die NASA, die dank Modetrends heute auf hunderttausenden T-Shirts zu erblicken ist, haben die Faszination fĂŒr die Unendlichkeit des geheimnisvollen Weltraums erheblich gesteigert.

Eine Entwicklung, die lĂ€ngst nicht an den Marketings-Teams diverser Lebensmittelmarken vorbeigegangen ist, die den “Geschmack des Weltraums” versuchen, in neuen Sorten und Layouts einzufangen. Lebensmittelmarken wie Coca-Cola, Jeni’s und Torani experimentieren mit Aromen, die die Unendlichkeit und Mysterien des Weltraums einfangen sollen, sei es durch die Nutzung von Geschmacksrichtungen, die an die Galaxie erinnern, oder durch das Erschaffen vollkommen neuer, "außerirdischer" Geschmackserlebnisse.

Diese Bewegung spiegelt ein Spiel mit der Vorstellungskraft wider, das durch wissenschaftliche Entdeckungen, wie den Geruch von Ethylformiat, das nach Himbeeren riecht, in einer Staubwolke im Zentrum der Milchstraße, angeregt wurde. Es zeigt eine kreative Auseinandersetzung mit dem Thema, indem vertraute Elemente neu interpretiert und mit einem Hauch von Mysterium versehen werden. Dabei spielen sowohl die Neugier auf das Unbekannte als auch der Wunsch, den Horizont des Gewöhnlichen zu erweitern, eine wesentliche Rolle.

Die AttraktivitĂ€t dieser Raum-inspirierten Aromen liegt nicht nur in ihrer Geschmacksinnovation, sondern auch im Marketingpotenzial, das solche einzigartigen Erlebnisse bieten. Sie erlauben es den Konsumenten, durch den Konsum von etwas so AlltĂ€glichem wie einem GetrĂ€nk oder einem Eis, in die Weiten des Universums einzutauchen. Dieser Trend unterstreicht eine Sehnsucht nach Entdeckung und Abenteuer, welche durch die kulinarische KreativitĂ€t befriedigt wird, und öffnet neue Wege fĂŒr die Gastronomie, die Grenzen der Vorstellung zu erweitern und gleichzeitig das GeschĂ€ft mit der Neugierde der Menschen anzukurbeln.

Jetzt entdecken >

+  +  +
Rezepttrend

Ein gebackener Remix aus Paris: der Crookie!

Die Welt der Desserts ĂŒberrascht immer wieder mit neuen Kreationen, und der Crookie ist keine Ausnahme! Dieser Leckerbissen vereint das Beste aus zwei Welten: das butterzarte Croissant und den beliebten amerikanischen Chocolate Chip Cookie.Berichten zufolge erobert der Crookie gerade die Straßen von Paris im Sturm und sorgt fĂŒr jede Menge Begeisterung. Dank sozialer Medien wie TikTok verbreitet sich seine PopularitĂ€t rasant.Anders als sein großes Vorbild, dem Cronut, ist die Zubereitung des Crookies denkbar einfach: Ein Croissant wird lĂ€ngs halbiert, mit etwas Keksteig belegt und wieder zusammengesetzt. Nach kurzer Zeit im Ofen ist der Crookie goldbraun und bereit, genossen zu werden.

Jetzt entdecken >

+  +  +
GetrÀnke Trend

Hype-Alarm: Dirty Soda – alles andere als eine klare Sache!

Vergesst Schorlen, Shrubs und Mocktails GetrÀnke, mit Dirty Soda erobert eine neue Mischung gerade die Social-Media-Plattformen - das #DirtySoda.

Was genau verbirgt sich hinter dem Begriff Dirty Soda? Diese relativ einfache Kreation vereint das klassische Soda (Mineralwasser) mit einer cremigen Komponente, sei es Milch, Pflanzendrinks oder Kokoscreme, kombiniert mit etwas Flavor wie Limettensaft oder Sirup. Der Hype hat mittlerweile auch einige Marken dazu inspiriert, eigene Interpretationen von Dirty Soda anzubieten. Von Kooperationen mit Kaffeecreme-Herstellern bis hin zur Integration in die MenĂŒs von Restaurants und Fast-Food-Ketten – die Möglichkeiten sind vielfĂ€ltig.

Jetzt entdecken >

+  +  +
Social Media Trend

Ramadan – Fastenbrechen wird zum Social Media Trend.

Seit Sonntag ist es wieder soweit. GlĂ€ubige Muslime und Muslima rund um den Erdball begehen den Ramadan. Das heißt, bis zum 09. April wird von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang gefastet, also nichts gegessen oder getrunken. Was Jahrzehnte in Deutschland kaum Beachtung fand, wird durch die zunehmende Anzahl an Moslems (aktuell ĂŒber 5 Mio.) zum Teil unserer Gesellschaft. Und durch die steigende Zahl junger, integrierter Moslems erhĂ€lt der Fastenmonat auch in Sozialen Medien immer mehr Aufmerksamkeit.

Ein Blick auf Tiktok zeigt, dass auch in Deutschland gegenwĂ€rtig besonders Hashtags wie #Ű±Ù…Ű¶Ű§Ù† (Ramadan), #Ű±Ù…Ű¶Ű§Ù†_ÙƒŰ±ÙŠÙ… (so viel wie "Froher Ramadan.") und #Ű±Ù…Ű¶Ű§Ù†_ÙŠŰŹÙ…ŰčÙ†Ű§ (”Ramadan bringt uns zusammen.”) Millionen Views erhalten.

Somit gewinnt das “Ramadan Iftar”, also das Mahl, wĂ€hrend des Fastenbrechens nach Sonnenuntergang, Jahr fĂŒr Jahr an Bedeutung, insbesondere in Social Media, Rezeptportalen und natĂŒrlich auch fĂŒr Lebensmittelmarken. Menschen teilen ihre kreativen Essensideen mit den entsprechenden Hashtags wie #recettesimple, #recettefacile und #ramadanrecipes. Ob HĂŒhnchen-Slider, Batbout (marokkanisches Brot) oder erfrischende Desserts.

In TikTok-Videos stellen Nutzer*innen köstliche Gerichte und Rezepte fĂŒr das Ramadan-Iftar vor. Dabei geht es nicht nur um das Teilen leckeren Essens, sondern auch darum, Muslimen, Muslima und anderen Ramadan-GlĂ€ubigen Inspiration und Ideen zu bieten, um ihre Iftar-Mahlzeiten spannender und angenehmer zu gestalten.

Jetzt entdecken >

+  +  +
Rezepttrend

Fingerfood-Trend: Kuchen wird jetzt handlich.

Kuchen, wir lieben ihn nahezu alle. Meist in runder oder rechteckiger Form, wird er uns ĂŒblicherweise Nachmittags zu Kaffee und Kuchen serviert, frisch aufgeschnitten in Tellergroße Portionen. Doch der aktuelle Kuchentrend geht noch einen Schritt weiter. Oder besser ausgedrĂŒckt “ein StĂŒck kleiner!”. Laut Pinterest erfĂ€hrt das Keyword “Fingerfood Kuchen Rezept” eine Zunahme von 3.500 % gegenĂŒber letztem Jahr. Es geht um kleine, handliche HĂ€ppchen, Ă€hnlich dem seit Jahren beliebten Cake-Pops. Doch an den runden KĂŒchlein mit Stil scheint sich die Masse sattgesehen zu haben und sucht nun fleißig nach Alternativen.

Jetzt entdecken >

+  +  +
Produkttrend

Koji: Der Wunderpilz erobert die KĂŒche.

Fermentierte Köstlichkeiten haben einen neuen Star: Koji, der Pilz aus Japan, der die Geschmacksknospen erobert und die KreativitĂ€t in KĂŒchen weltweit beflĂŒgelt! Koji, hergestellt aus Reis, Gerste oder Sojabohnen mit dem Schimmelpilz Aspergillus oryzae, ist der magische Zutat, der asiatische Köstlichkeiten wie Sojasauce, Miso und Sake seinen einzigartigen Geschmack verleiht. Unter warmen und feuchten Bedingungen kultiviert, verwandelt der Pilz die Körner durch Enzyme in Zucker, was zu einer reichen, körnigen Textur fĂŒhrt.
Nicht nur in asiatischen KĂŒchen, sondern auch international gewinnt Koji an Beliebtheit, besonders bei Gesundheitsbewussten und Food-Enthusiasten. Sein reicher, umami-artiger Geschmack verleiht pflanzenbasierten Gerichten Tiefe und Charakter. Doch auch fĂŒr Fleisch, Fisch und GemĂŒse ist Koji als Marinade perfekt, dank seiner FĂ€higkeit, den Geschmack zu intensivieren und eine zarte Textur zu zaubern.

Jetzt entdecken >

+  +  +
Produkttrend

Food-Trend Austern: Luxus, Nachhaltigkeit und ein Hauch von Rebellion!

Die Gen Z hat ein neues Lieblingsgericht: Austern! Was einst als exklusiver Luxus galt, ist nun zum Symbol der jungen Generation geworden – und das aus guten GrĂŒnden. In Zeiten, in denen der Besitz von Immobilien und GĂ€rten fĂŒr viele unerreichbar erscheint, setzen junge Menschen auf andere Formen des Luxus. Darunter eben die beliebten Muscheln. Austern sind dabei mehr als nur eine teure Delikatesse; sie stehen fĂŒr einen Lebensstil, der Genuss, Nachhaltigkeit und Rebellion vereint.

Jetzt entdecken >

+  +  +
Social Media Trend

Burn Away Cakes – Ein feuriger Trend erobert Tiktok.

Schon mal was von "Burn Away Cakes" gehört? Diese bildgewaltigen Kuchen erobern gerade die Social Media Welt. Ein Burn Away Cake ist ein Kuchen, der mit einem speziellen Verfahren verziert wird. ZunÀchst wird ein Bild auf essbares Papier gedruckt. Dieses Papier wird dann auf den Kuchen gelegt und mit einer Zuckerpaste bedeckt.

Der Clou: Mit einem Feuerzeug wird das Papier an einer Ecke angezĂŒndet. Das Papier brennt langsam ab und gibt nach und nach ein zweites Bild darunter frei. Ob Logos, Fotos oder SprĂŒche - der Fantasie sind bei der Gestaltung der Burn Away Cakes keine Grenzen gesetzt.

Jetzt entdecken >